Excite

Amazon stellt App für das iPad vor

Mit Spannung wartet man in Deutschland auf die – hoffentlich – am Samstag in einer Woche stattfindende Markteinführung des neuen Apple iPad und pünktlich zum Verkaufstart des neuen Tablett-Computers hat auch Online-Händler Amazon eine eigene App für seinen Buchladen präsentiert. Mit dieser Kindle-App, die sich am hauseigenen Ebook-Reader orientiert, soll Nutzern des iPad künftig der Zugriff auf die über 450.000 Buchtitel gewährleistet werden.

Das Interface der App soll dabei in hohem Maße nutzerfreundlich sein, Seiten lassen sich per Touchscreen langsam und schön animiert wenden, und ein hübsch gestaltetes Bücherregal zeigt die eigene Sammlung aller herunter geladenen Bücher an.

Alles sehr nett, fraglich ist nur, ob die neue App für das iPad von Apple auch tatsächlich frei gegeben wird. Schließlich wäre es nach den Erfahrungen der Vergangenheit nicht das erste Mal, dass Apple kurzerhand einen Riegel vor die Veröffentlichung schiebt. Denn in diesem Falle tritt Amazon ganz klar in Konkurrenz zu Apples eigenem Buchladen iBooks, der exklusiv mit dem iPad neue Einnahmen generieren soll.

Zwar würde Apple auch den Amazon-Verkäufen über das iPad verdienen, dennoch könnte das weitaus größere Angebot von Amazon das Geschäft von iBooks beschädigen. Sieht man dies bei Apple in dieser Weise, könnte es tatsächlich zu einer Blockade kommen. Amazon indes ist zuversichtlich, dass es dazu nicht kommen wird – auf ihrer Seite werben sie bereits mit der neuen Applikation für das iPad.

Quelle: Macnontes.de
Bild:www.apple.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016