Excite

Alienfund sorgt für Furore im Netz

Ein Alien aus Russland sorgt derzeit für Furore im Netz. Eine Gruppe Russen will in Sibirien in der Nähe von Irkutsk ein totes Alien gefunden haben. Ein Video, das den Leichnam zeigt, zählt bei Youtube nach drei Tagen bereits weit über 3 Millionen Aufrufe.

-Hier das Video des Sensationsfunds ansehen

Bevor der vermeintliche Alien gefunden wurde, gab es bereits Berichte von Anwohnern, die seltsame Himmelserscheinungen gesehen haben wollen. Internationale UFO-Experten sehen darin Hinweise auf ein abstürzendes Flugobjekt. Bei diesem Absturz soll der Alien ums Leben gekommen sein, was auch seine schwerwiegenden Verletzungen erklären würde. Dem Leichnam scheinen diverse Gliedmaßen zu fehlen. Von dem Flugobjekt fehlt bislang jedoch noch jede Spur.

Die Region um Irkutsk gilt als vielbesuchte Anlaufstation für alles Extraterrestrische. Immer wieder wird dort von gesichteten UFOs berichtet. In die aktuelle Alien-Debatte sollen sich auch bereits die russischen Behörden eingeschaltet haben. Angeblich versuchten sie den Vorfall zu vertuschen und nur durch Glück sei das Video an die Öffentlichkeit gekommen.

Ob es sich wirklich um ein Alien handelt oder nicht, ist naturgemäß umstritten. Nicht nur die Webgemeinde ist in Gläubige und Skeptiker gespalten. Auffallend ist in jedem Fall, dass der Alien aus Russland ziemlich genau so aussieht, wie man sich einen Alien so vorstellt. Geradewegs wie ein Zwillingsbruder von E.T hat er den charakteristischen großen Kopf verbunden mit einem langen Hals und dünnen langen Gliedmaßen.

Der gesunde Menschenverstand muss bei dem Alien aus Russland wohl erstmal von einem gutgemachten Fake ausgehen - doch was ist schon der begrenzte Verstand des Menschen gegenüber den unergründlichen Mysterien des Alls...

Quelle: foxnews.com, dailymail.co.uk
Bild: youtube.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016