Excite

Ahhha: Her mit euren Ideen

Das neue Startup-Unternehmen 'Ahhha' möchte sich darauf spezialisieren, Ideen von Menschen auf der ganzen Welt zu sammeln und die besten oder erfolgversprechendsten auch umzusetzen. Der Ideengeber gibt dann zwar seinen Namen, viel zurück bekommt er aber nicht.

Wer eine gute Idee hat, der kann sie nun an 'Ahhha' schicken. Das Startup aus Palo Alto, Kalifornien, liefert das Equitment: Investoren, Designer, Techniker, Marketing. Seit letztem Freitag gibt es den Ideensammler im Internet. Die Seite befinde sich noch in der Beta-Phase, laut basicthinking.de sähe es aber eher nach Alpha-Version aus.

Sollte das Unternehmen eine Idee umsetzen und damit Erfolg haben, so kann der Ideengeber zwar stolz darauf sein, den Plan dafür geliefert zu haben. Reich werden kann er damit aber wohl nicht. Denn kaum hat er die Idee eingereicht, stimmt er auch schon einer 1:99-Regelung zu. Das bedeutet, er bekommt 1 Prozent, 'Ahhha' 99 Prozent.

Erst nach Einreichung einer Idee kann der Urheber sich registrieren lassen. Danach ist er dann Mitglied der 'Ahhha'-Community und kann selbst entscheiden, ob sein Plan öffentlich gemacht oder privat gehalten wird. Die Idee wird dann an der Pinnwand gepostet. Schutz vor Missbrauch oder Diebstahl ist dies aber nicht. Mit 'Ahhha' kann man zwar seine Ideen umsetzen lassen, wird aber irgendwie trotzdem über den Tisch gezogen.

Bild: ahhha.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016