Excite

Ab Februar kommt das Google-Handy G1 auf den deutschen Markt

Am 2. Februar bringt T-Mobile das lang erwartete Google-Handy G1 auf den deutschen Handy-Markt. Wie auch schon beim iPhone besteht erneut eine exklusive Partnerschaft zwischen dem Hersteller und dem Mobilfunkbetreiber. Genaue Aussagen darüber, welche Tarife die Fans erwarten dürfen, ließ sich T-Mobile bislang nicht entlocken.

So viel steht bereits fest: Das G1 wird an den Erwerb von 2-Jahres-Verträgen gebunden, außerdem wird das Unternehmen das Gerät in den Tarifstufen XS, S, M und L anbieten, um möglichst viele Nutzergruppen zu erreichen. Eine Flatrate für Datenübertragung ist in allen Stufen enthalten bis auf den Tarif S, der ein festes Datenvolumen von 200 Megabyte beinhaltet. Die Preise für das Google-Handy werden also stark variieren, auch hierzu gab es keine genauen Angaben. Bisher gab man nur bekannt, dass das Handy beim teuersten Vertrag bereits für einen Euro zu haben ist.

Das G1 arbeitet mit dem mit Spannug erwarteten Google-Betriebssystem Android, das sehr auf die mobile Nutzung des Internets spezialisiert ist. Dazu bietet es ein großes und intuitives Touchscreen, diese Funktionen machen es eigentlich zum direkten Konkurrenten für Apples iPhone. Da die Geräte nun beide unter dem Dach von T-Mobile vertrieben werden, schätzen Experten, dass es zu einer Angleichung der Tarife kommen wird. Das Bonner Unternehmen will sehr bald genauere Angaben machen.

Beeindruckende Präsentation des Google-Handys T-Mobile G1

Das Besondere am Betriebssystem Android ist, dass die Quellcodes offen zur Bearbeitung in Googles Initiative "Open Handset Alliance" liegen. Dadurch können die bisher 40 Mitglieder, neben T-Mobile z.B. Hersteller wie Sony Ericsson, relativ problemlos weitere Anwendungen entwickeln und für ihre Kunden anbieten. Dennoch sind Android und das G1 eindeutig auf die Anwendungen von Google gemünzt. Das 158 Gramm schwere Handy enthält Google Mail, Google Maps, Google Talk (zum Instant Messaging) und YouTube. Zum 3,2-Zoll-Touchscreen kommt eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus und ein MP3-Player. Im Gegensatz zum iPhone dient das G1 auch noch mit einer vollständigen Tastatur zum Ausziehen und einem Trackball für die schnelle Bedienung im Web. Zum WLAN, Mini-USB und Bluetooth kommt noch ein Kompass als Gimmick.

Die Leistung und Ausstattung des Google-Handys können locker mit dem Apple-Gerät konkurrieren. Die Frage ist eher, welche Kultmarke mehr Fans besitzt und wie das offene Betriebssystem Android in der Praxis ankommt.

Quelle: FOCUS Online
Bild: T-MobileG1.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016