Excite

99 Videos, die man gesehen haben muss

Eigentlich ist Greg Rutter ein recht erfolgreicher Werbetexter, er gestaltet Anzeigen und realisiert Werbespots. Seine wirklichen Leidenschaften sind aber bissiger Humor und vor allem die Tatsache, dass das Internet voll davon ist. Auf seiner Seite "YouShouldHaveSeenThis.com" gibt er eine kleine Zusammenfassung solcher Kuriositäten.

Mit seinem Sinn für Galgenhumor und seiner Obsession für Videoclips ist Greg Rutter so etwas wie ein Internetphänomen. Er bloggt, twittert, hat ein Flickr-Profil, insgesamt reichert er knapp ein Dutzend Seiten mit seinen schrägen Witzen an. Die meisten Reaktion ruft aber ohne Zweifel "YouShouldHaveSeenThis.com" hervor, denn hier hat Rutter die Links zu 99 Videoclips gesammelt, die man seiner Meinung nach mal gesehen haben muss. Genaugenommen heisst die Liste "Greg Rutters endgültige Liste von den 99 Dingen, die du im Internet gesehen haben musst, es sei denn du bist ein Verlierer oder alt oder so."

Die Links von "YouShouldHaveSeenThis.com" sind witzig, schmerzhaft oder einfach nur skurril. Ein Polizist schießt sich ins eigene Bein, als er vor einer Schulklasse reden will und eine Sängerin legt einen üblen Sturz hin vor ihrer Webcam. Auch der jüngste YouTube-Hit "David After Dentist" ist dabei und ebenfalls die längst zum Kult gewordenen Experimente mit Mentos und Coca-Cola. Mindestens ebensoviel Freude bereiten auch das Breakdance-Baby oder der Hund auf dem Skateboard. All diese Clips haben Millionen von Zuschauer gesammelt, Greg Rutter sorgt mit seiner Linksammlung dafür, dass es noch mehr werden. Hier einige Videos, die man gesehen haben muss...

Charlie beißt zu
Bear Trampoline

Skateboarding Dog
Baby break dance

Mit "YouShouldHaveSeenThis.com" schaffte es Greg Rutter bereits ins "Time Magazine" und wurde vom "Chicago Tribune" interviewt. Über das Faszinosum lustiger Internetvideos sagte der 26-Jährige: "99 Prozent dieser Sachen sind dumm. Ein ruhig gestellter Bär, der auf ein Trampoline fällt ist nicht das, was irgendwer als hohe Kunst bezeichnen würde. Aber die Tatsache, dass sie sich alle viral verbreiteten, hängt damit zusammen, dass wir es alle für nötig hielten, sie an mindestens eine Person weiterzuleiten." Lustig und unterhaltsam sind die meisten Videos ohnehin, und hiermit haben auch wir unseren Beitrag zur Verbreitung auch geleistet.

Bild: YouTube

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016