Excite

Toshiba macht’s möglich: 3D Fernsehen ohne Brille

Auch wenn es mittlerweile Geräte gibt, die dreidimensionale Bilder in den eigenen vier Wänden produzieren können, für den ersten 3D Fernseher ohne Brille dürfen sich die Entwickler von Toshiba beklatschen lassen. Bislang erhältliche 3D Fernseher waren auf eine spezielle Brille und einen Blu Ray Player angewiesen, der entsprechende Inhalte abspielen kann. Die neue Technologie ermöglicht dreidimensionale Bilder ganz ohne störende Brille.

Das Stichwort des neuen TV-Erlebnisses heißt Integral Imaging System. Komplizierte Algorithmen errechnen auf Basis zweidimensionaler Bilder Einzelperspektiven für jedes Auge. So werden nur diejenigen Daten übermittelt, die für stereoskopisches Sehen erforderlich sind. Toshiba läutet damit eine Revolution in der 3D-Technologie ein. Selbst eine Bewegung des Kopfes oder der Augen sollen keine nachteiligen Effekte beim Betrachten der Bilder haben.

Da die Technologie jedoch noch in den Kinderschuhen steckt, ist eine Umsetzung für großformatige Bildschirme noch nicht möglich. Zunächst bringt Toshiba zwei Modelle der neuen GL1 reihe auf den Markt. Der 12-Zoll große Toshiba 3D Regza 12GL1 hat eine Bildschirmdiagonale von 30 Zentimetern und verfügt über eine Einzelauflösung von 466 x 350 Bildpunkten für die Darstellung einer perfekten Illusion. Das Modell wird mit gängigen 3D Blue Ray Playern kompatibel sein.

Das folgende 20-Zoll große Modell Toshiba 3D Regza 20GL1 zaubert 3D-Effekte mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Bildpunkten auf den TV der Zukunft. Über den Preis für die beiden Modelle, die zunächst nur in Japan erhältlich sein sollen, ist noch nichts bekannt. Die stetige Weiterentwicklung dieser Technologie wird das Home Entertainment sicher revolutionieren und dafür sorgen, dass auch andere Anbieter 3D Fernseher ohne Brille auf den Markt bringen.

Quelle: computerbild.de, pcgameshardware.de
Bild: Toshiba

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016