Excite

21.000 Facebook-Fans bei Geburtstagsparty

Die 14-jährige Rebecca Javeleau hat eine Geburtstagsparty-Einladung an ihre Freunde bei Facebook geschickt und dabei nicht bedacht, dass alle 500 Millionen User die Einzelheiten eines solchen Events lesen können. In kürzester Zeit hatte Rebecca über 20.000 Teilnehmer ihres öffentlich angelegten Events. Zu ihrem 15. Geburtstag sollten eigentlich nur 15 Freunde eingeladen werden, aber die Party sprach sich schnell rum, so dass sogar Rebeccas Mutter Tracey Livesey (40) davon Wind bekam und die Feier kurzerhand absagte.

Dabei wären angeblich auch Justin Bieber, Stephen Hawking, Stevie Wonder und Susan Boyle vorbeigekommen, zumindest hatten sich deren Fake-Profile als Gäste angemeldet. Damit der Teenager trotz Event-Absage nicht doch tausende Partygäste befürchten muss, patroullierte sogar die Polizei in Rebeccas Straße. Denn obwohl das Posting entfernt wurde, erstellten listige User neue Gruppen, die für die Party warben.

Bereits im Februar erlebte die 15-jährige Rachel Ross ein solches Fiasko, als 50 Leute, die von der Party bei Facebook lasen, ihr Haus zerstörten, auf Betten urinierten und einen Schaden von rund 20.000 Euro anrichteten. Seitdem sind viele Eltern über die Privatsphäreneinstellung der weltweit größten Social Community besorgt und fordern mehr Schutz für ihre Kinder, die mitunter den ganzen Tag im Netz sind.

Rebeccas Mutter konfiszierte einfach den Computer ihrer Tochter, was aber keine langfristige Lösung sein kann. Die Sozialarbeiterin Miss Livesey schlägt vor, dass 'es offensichtlich gemacht werden sollte, dass ein erstelltes Event für jedermann einsehbar ist und Facebook auch überwachen sollte, dass Partys von 14-Jährigen mit tausende Gästen automatisch geschlossen werden.'

Im Endeffekt sollten die Jugendliche selbst zu mehr Medienkonmpetenz herangezogen werden, um ihre Privatsphäre auch ohne die freiwillige Selbstkontrolle solcher Communities zu schützen. Dann könnten in Zukunft auch mehr Geburtstagspartys mit nur denjenigen Leuten stattfinden, die man auch wirklich dazu eingeladen hat, auch wenn eine Feier mit 21.000 Gästen seine Reize hätte.

Quelle: telegraph.co.uk
Foto: haolam.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016