Excite

20 Jahre Gefängnis für Hacker - Außerdem Obama-Twitter-Hacker gefasst

In den USA ist ein Hacker mit eine Freiheitsstrafe von 20 Jahren verurteilt worden. Der 28-jährige Albert Gonzalez hatte im September des letzten Jahres gestanden, dass er Geheimnummern von mehr als 130 Millionen Kredit- und Bankkarten gestohlen hat. In Zusammenarbeit mit Komplizen aus den USA, Russland und der Ukraine hackte er sich in die Computersysteme von Händlern. Das war allerdings nicht die erste Tat des Amerikaners. Schon davor wurde Gonzalez wegen Datendiebstahl verhaftet. Der Sohn von Kubanern hatte daraufhin im Jahre 2003 für den US-amerikanischen Geheimdienst Secret Service als Informant gearbeitet. Dieser Deal bewahrte ihn vor dem Gefängnis, hielt ihn aber nicht davon ab, weiterzumachen.

Nach den Angaben von Welt Online, fing er mit seinen Komplizen im Oktober 2006 an, Hacker-Angriffe auf die Computernetzwerke von Dienstleistern großer US-Handelsunternehmen und Banken zu starten. Damit löste Gonzalez eine der größten Kreditkartenbetrugsfälle in der Geschichte der USA aus. Das war allerdings noch nicht alles, denn Gonzalez muss sich im Anschluss noch einmal wegen eines Angriffs auf das Netzwerk eine US-Restaurantkette in New Jersey verantworten. Zu den 20 Jahren Gefängnis für Hackerangriffe, die Gonzalez nun hinter schwedischen Gardinen absitzen muss, könnten durchaus noch einige Jahre hinzukommen.

Etwas glimpflicher wird der Hacker davonkommen, der den Twitter-Account von Barack Obama gehackt hat. Wie Chip Online berichtet, handelt es sich bei dem Mann um einen 25jährigen Pariser, der sich im vergangenen Jahr Zugang zu dem Twitter Account des amerikanischen Präsidenten verschaffte hatte. Grund für den Hack war eine Wette. Er habe auch lediglich einen Screenshot der Seite gemacht und sonst keinerlei Daten manipuliert. Vor Gericht muss der Gute trotzdem und sich für seinen Hack verantworten. Der Hacker von Barack Obamas Twitter-Account wurde übrigens vom FBI geschnappt und nicht von den französischen Behörden.

Bild: YouTube 1 und 2

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016