Excite

Beta-Testphase für Google Wave

Wie Computer Bild Online meldet, hat Google 100.000 Nutzern die Möglichkeit gegeben, den Online-Service Google Wave in einer Beta-Testphase auszuprobieren. Zu den Nutzern gehören Entwickler, die im Juni bereits an der Developer Preview teilgenommen haben, einige Anwender von Google Apps, sowie erste Nutzer, die sich auf der Internetseite von Wave registriert hatten.

Google stellt sich Wave als einen Online-Service vor, der es Nutzern ermöglichlicht, Kommunikations- und Kollaborationsdienste miteinander vernetzt zu nutzen. Die Benutzer greifen dabei über das Web-Interface auf Dienste zu, die im Verbund mit anderen genutzt werden können. So wird es eine Textverarbeitung geben, die es ermöglicht, dass mehrere Nutzer gemeinsam und in Echtzeit an demselben Dokument arbeiten.

Natürlich können die einzelnen Nutzer auch miteinander kommunizieren und in ebenfalls in Echtzeit Daten miteinander austauschen. Auch asynchrone Kommunikation, wie bei Emails, bietet Google Wave an. Dabei werden zusammenhängende Nachrichten und ihre Antworten immer zusammen angezeigt. Solche Kommunikationsstränge, aber auch gemeinsam erarbeitete Dokumente behandelt Google als zusammenhängende Objekte, die Waves genannt werden.

Zu Anfang soll Wave als ein bei Google gehosteter Service angeboten werden. Es steht allerdings jetzt schon fest, dass der Code nach und nach veröffentlicht werden soll, so dass Entwickler Dienste von Wave auch direkt in ihre Webseiten implementieren können. Man geht davon, dass Google Wave noch dieses Jahr an den Start geht.

Bild: Google Wave Homepage

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2016